Gubbio: Franziskus, der Wolf und die Pilgergruppe, Foto: Sabine Kronberger

 

*** AKTUELLES ***

Liebe Pilgerfreundinnen und Pilgerfreunde!

Nach einem schönen Pilgerfrühling mit drei Pilgerreisen nach Italien und einer Pilgerwanderung auf der Via Sacra nach Mariazell hat der Sommer heiß begonnen:

Auf den letzten 120 Kilometern der Via Francigena von Bolsena nach Rom habe ich bei der Pilgrimage Promotion Tour der Romea Strata bei bis zu 40° ordentlich geschwitzt. Die Mühen wurden mit zwei wunderbaren Tagen in Rom belohnt, an denen wir vom Dompfarrer von St. Peter begrüßt wurden, die sieben Nationenkirchen der Romea Strata-Mitgliedsländer besuchten und einen Empfang mit Botschaftern beim Heiligen Stuhl hatten.

Zur Abkühlung war ich Ende Juli mit Lydia am Olavsweg in Norwegen - ein wunderbares Erlebnis! Nach der klimafreundlichen und entspannten Anreise mit dem Zug nach Oslo pilgerten wir sechs Tage durch die malerische Landschaft des norwegischen Binnenlandes von Eidsvoll bis Fokstugu auf der Hochebene des Dovrefjells. 2024 soll es die Fortsetzung von Fokstugu nach Trondheim geben.

Und schon diesen Herbst geht es wieder nach Italien zum Franziskusweg! Bei der Reise von RETTER Reisen sind noch Plätze frei - Interessierte bitte melden! Auch für das Schnupperpilgern von Rodaun nach Lilienfeld Ende August gibt es noch freie Plätze.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit der einen oder dem anderen von Euch bei einer der nächsten Pilgerwanderungen! Bis dahin wünsche ich Euch schöne und erholsame Sommertage!

Eure Christa Englinger

 

PILGERN FÜR DEN FRIEDEN

Bei unseren Pilgerwanderungen und Pilgerreisen wollen wir uns solidarisch zeigen mit dem Menschen in der Ukraine. Wir haben immer eine PACE-Fahne dabei und senden unsere Friedensbotschaft von unseren Pilgerwegen an die Daheimgebliebenen. Die Fahne gibt auch immer wieder Anlass zu schönen Gesprächen. Wir nehmen alle von Kriegen und politischen Unruhen betroffenen Menschen im Gebet mit auf unsere Wege. Am Ankunftsort finden wir immer eine gute Gelegenheit, Hilfsaktionen zu unterstützen. Zum Beispiel in Assisi eine Spendenaktion des Minoritenkonvents, von der uns Bruder Thomas Freidel nach unserer Führung erzählt hat.

 

 

Tipps für inspirierende und entspannende „Reisen auf der Couch“

- oder auch auf der Parkbank, falls es dort nicht gerade zu kalt ist ...

 

***

Gebrauchsanweisung fürs Reisen

Ilija Trojanow, Piper Verlag, München 2019 ISBN 978-3-492-27719-8

 

Aufbrechen. Philosophische Inspirationen für Reisende

Christoph Quarch & Peter Vollbrecht, Zeitverlag Gerd Bucerius 2019

ISBN 978-3-948206-02-4

 

Pilgern quer durch‘s Jahr

Michael Kaminski, Claudius Verlag, München 2019

ISBN 978-3-532-62841-6

 

Slow Travel. Die Kunst des Reisens

Dan Kieran, Wilhelm Heyne Verlag, München 2013

ISBN 978-3-453-41797-7

 

Kunst des Reisens

Alain de Botton, S.Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2003 ISBN 3-596-15804-4

 

… und - last but not least - unsere eigenen Bücher:

 

La Bella Austria. Auf italienischen Spuren durch Österreich

Christian Hlavac und Christa Englinger, Amalthea Verlag, Wien 2019

ISBN 978-3-99050-133-7

 

99 Fragen zu österreichischen Sehenswürdigkeiten

Christa Englinger und Christian Hlavac, Ueberreuter Verlag, Wien 2015

ISBN 978-3-8000-7613-0

 

Wiener Parkgeschichten. Von Gärtnern, Kaisern und Grünoasen

Christian Hlavac, Amalthea Verlag, Wien 2021

ISBN 978-3-99050-195-5

 

 

 

*** DestinoMondo ***
Ideenwerkstatt für umweltfreundliches und respektvolles Reisen

 

Wir entwickeln und unterstützen Projekte, die das Bewusstsein für die wertvollen und oft knappen Ressourcen unseres Planeten vertiefen und den achtsamen Umgang mit Menschen, Kultur und Natur im Gastland fördern.

Mit unserer Tätigkeit möchten wir entsprechende Reiseangebote bekannt machen und interessierten Reisenden mit Informationen, Tipps und Kontakten weiterhelfen.

* Reisen mit Rücksicht auf Menschen, Kultur und Natur
* Reisen als Bereicherung für den Geist
* Reisen zum Atemholen für die Seele

* Unser Ziel sind zufriedene Menschen, die aus dem Urlaub / von der Reise bereichert und mit bleibenden Eindrücken vom wahren Wesen der Menschen und Kulturen des Gastlandes zurückkommen.

* Unser Ziel sind zufriedene Gastgeber, denen von ihren Besuchern mit Respekt und ehrlichem Interesse begegnet wird.

* Unser Ziel ist eine intakte Natur, mit deren Ressourcen achtsam umgegangen wird.

Destino ist das Ziel, die Bestimmung, das Schicksal. Mondo ist die Welt.

DestinoMondo heißt:
Wir alle gestalten das Schicksal unserer Welt. Zuhause und an unserem Reiseziel.